Umweltmanagementsystem

Die Anforderungen des Gesetzgebers für den betrieblichen Umweltschutz sind enorm gewachsen - Umweltauflagen müssen eingehalten werden. Umweltmanagementsysteme ermöglichen die effiziente und systematische Einhaltung von Rechtsvorschriften und Verbesserung der Umweltleistung.

Ein Umweltmanagementsystem strukturiert die Zuständigkeiten und Abläufe. Es schafft Transparenz, das Umweltbewusstsein der einzelnen Mitarbeitenden wird erhöht. Zudem wird dadurch sichergestellt, dass die im Projekt identifizierten Rechtsvorschriften durch das Unternehmen sicher eingehalten werden. Nicht zuletzt schlägt sich das Management von Umweltschutz auch in den Kosten nieder.

Unsere Dienstleistungen:

  • der Einführung eines Umweltmanagementsystems nach ISO 14001 und EMAS bzw. Integration in vorhandene Managementsysteme
  • der Durchführung von Compliance Audits
  • dem Aufbau und der Pflege von Umweltrechtskatastern
  • Aufbau einer weitgehend papierlosen Intranetdokumentation

Sie möchten Tätigkeiten im Umweltmanagement extern vergeben? Mehr Informationen finden Sie hier...

Responsible Care - RC14001:2015

Der Standard des American Chemical Council

Responsible Care®ist eine amerikanische Initiative der chemischen Industrie, die gegründet wurde um, über die gesetzlichen Anforderungen hinaus, aktiv die Performance in den Bereichen Umwelt, Gesundheit und Sicherheit (der Angestellten) zu verbessern. Durch die Implementierung eines Responsible Care Management Systems kommt es zu einer kontinuierlichen Verbesserung der unternehmerischen Performance und somit u.a. zu einem Beitrag in puncto Minderung/Lösung weltweiter Umweltprobleme. Letztlich schließt Responsible Care® eine öffentliche, transparente Darlegung der Bemühungen mit ein.

Historie:

  • 1984: Gründung in Canada, angestoßen durch Unfälle in der Chemiebranche
  • 2010: CEFIC (Verband der Europäischen chemischen Industrie) und die Mitgliederstaaten führen den ‚European Responsible Care Security Code‘ ein
  • Heute globale Initiative; Zuständigkeit liegt bei dem International Council of Chemical Associations (ICCA)

Zwei Möglichkeiten der Responsible Care® - Zertifizierung bestehen:

  1. Responsible Care Management System® (RCMS) - hauptsächlich Chemie-Industrie
  2. RC14001®:2015 – Environmental Management Systems - keine Einschränkung

 

RC14001®:2015

Ein 2002 eingeführter, technischer Standard der ein integriertes Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsmanagementsystem, durch die Verknüpfung der Responsible Care® und der ISO 14001:2015 Anforderungen, darstellt. Das Management System folgt ebenfalls dem ‚Plan-Do-Check-Act‘-Konzept.

Generell gelten die Anforderungen des RCMS als umfangreicher und anspruchsvoller als die der ISO14001, da nicht nur Umweltbelange inhaltlich thematisiert werden, sondern auch Aspekte der OSHAS 18001, EMAS und ISO9001.

Kernpunkte bei denen das RC14001:2015 Management System ansetzt:

  • Bewusstseinsförderung innerhalb der Unternehmung und der Gesellschaft
  • Notfallvorsorge; Notfall-Reaktion
  • Unternehmenssicherheit
  • Arbeitnehmergesundheit und -sicherheit
  • Vermeidung von Umweltbelastungen
  • Prozess- und Produktsicherheit
  • Kommunikation
  • Audits

Responsible Care Prinzipien:

à Diese Prinzipien sind das Herzstück der Responsible Care Verpflichtung, mit diesen sollen „Environmental, Health, Safety and Security (EHS&S)“ Angelegenheiten bzgl. der Prozesse und Produkte im gesamten operativen System verbessert werden.

  • Übernahme einer (ethisch) sozialen Verantwortung
  • Reduktion und Vermeidung schädlicher Handlungen und unkalkulierbarer Risiken (z.B. Reduktion der Müllerzeugung)
  • Offener und zugänglicher Umgang mit der Öffentlichkeit, u.a. offene Kommunikation von Unfällen
  • Präventivmaßnahmen vornehmen zum Schutz der Gesundheit und Umwelt
  • Innovation sicherer Produkte und Prozesse vorantreiben
  • Sicherer Umgang mit Chemikalien
  • Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern sowie Stakeholdern vorantreiben und nutzen um die herrschenden Standards und Regulationen (des öffentlichen Rechts) zu verbessern
  • Anwendung der Responsible Care Prinzipien vorantreiben
  • Bewusstsein für Responsible Care fördern

Spezifische Aspekte in der Zusammensetzung der RC ISO14001:

ISO14001

Responsible Care

 
  • unabhängige Zertifizierung
  • systematische Herangehensweise
 
 
  • transparente Kommunikation und öffentliche Darlegung
  • industrielle Verpflichtung
  • umfassender Rahmen (Umwelt, OH&S,      Prozess- und Produktsicherheit)
  • Gemeinschaftsbeitrag (community input)
 

 

Umweltaspekt - ISO 14001 als Basis der Umwelt- und Nachhaltigkeitsstandards, welche die RC14001:2015 grundlegend unterstützt; vergleichende Schwerpunkte:

  • stärkere Verbindlichkeit seitens der Unternehmensführung
  • Striktere strategische Ausrichtung
  • Umweltschutz geprägt von proaktivem Handeln
  • Effektivere interne sowie externe Kommunikation, basierend auf einer abgestimmten Kommunikationsstrategie
  • Berücksichtigung der Lebenszyklusstrategie

Projektmethodik

Ihr Ansprechpartner bei ecco!

Wir beraten Sie gerne!

Karsten Uphoff
Telefon: +49 (0)441 77905 13
E-Mail: uphoff@ecco.de